Klimapreis und mehr: Grün-gelbe Zumutungen

Quelle: ansage.org

Demnächst kann sich auch die FDP ganz offiziell der Gemeinschaft der Totengräber anschließen, die das knappe sechs Jahrzehnte funktionierende Erfolgsmodell Bundesrepublik unter die Erde bringen wollen: Der bereits in Stein gemeißelten rot-grünen Klimaabwrackung  Deutschlands durch immer weitere Sprit- und Energieverteuerung versuchen sie eine scheinliberale Note zu geben, indem sie „weitere Instrumente“ neben dem CO2-Preis zum Erreichen der sogenannten Klimaziele ablehnen. Als wäre dieser Preis nicht schon teuer genug. Eine Studie von Prognos im Auftrag der Umweltorganisation Transport & Environment (T&E), über die „n-tv“ berichtet, kommt nun zu einem ernüchternden Schluss: Gerade dann, wenn „nur“ die CO“-Abgabe angehoben werden sollte, würde der Benzinpreis pro Liter auf 2,50 Euro, der Dieselpreis gar auf 2,64 Euro klettern. (Weiterlesen)

 

 

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Klimapreis und mehr: Grün-gelbe Zumutungen

27. Oktober 2021

Wir versenden täglich eine E-Mail falls es neue Beiträge gibt. Sie können sich jederzeit selbst wieder abmelden.

Oder Sie abonnieren unseren
Telegram-Kanal.

Pin It on Pinterest