Wer zu viel heizt, bekommt bald monatliche Abmahnung – Jede Heizung muss 2027 aus der Ferne ablesbar sein

Quelle: reitschuster.de

Von Alexander Wallasch – Auch eine Folge der rechtlich so umstrittenen Corona-Maßnahmen-Politik: Jetzt traut sich bald jede staatliche Institution mal zu versuchen, was in normaleren Zeiten für einen Sturm der Entrüstung gesorgt hätte. Der Staat wird übergriffiger. So geschehen jetzt mit einer faustdicken Mogelpackung zur privaten Energieversorgung, die jeden einzelnen Verbraucher von Heizenergie in Haus und Wohnung unwiederbringlich weiter hin zum gläsernen Bürger führt. – Der Bundesrat hat nämlich in seiner 1010. Sitzung am 5. November 2021 beschlossen, dass bis Ende 2026 alle Heizkostenzähler in allen Haushalten aus der Ferne ablesbar sein müssen. (Weiterlesen)

 

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wer zu viel heizt, bekommt bald monatliche Abmahnung – Jede Heizung muss 2027 aus der Ferne ablesbar sein

6. November 2021

Wir versenden täglich eine E-Mail falls es neue Beiträge gibt. Sie können sich jederzeit selbst wieder abmelden.

Oder Sie abonnieren unseren
Telegram-Kanal.

Pin It on Pinterest