Fleischverbot für Grünen-Politiker in Genf – Abgeordnete und Kandidaten der Öko-Partei müssen Erklärung unterzeichnen

Quelle: reitschuster.de

Von reitschuster.de – Die persönliche und fachliche Qualifikation scheint bei den meisten Parteien schon länger nicht mehr die entscheidende Rolle zu spielen. Viel wichtiger sind in diesen „woken“ Zeiten so naheliegende Kriterien wie das richtige Geschlecht, die richtige sexuelle Orientierung und/oder die passende Hautfarbe geworden. Die Grünen in Genf (Schweiz) haben sich jetzt noch eine weitere Voraussetzung einfallen lassen, die Kandidaten erfüllen müssen, um die Öko-Partei in den verschiedenen Parlamenten vertreten zu dürfen. Bei den im kommenden Jahr stattfindenden Wahlen zum Grossen Rat (Kantonsparlament) und Ständerat (bedingt mit dem Bundesrat in Deutschland vergleichbar) bekommen nur solche Kandidaten einen Listenplatz, die im Vorfeld eine Art „Ehrenerklärung“ unterzeichnen. Das hat der Parteikongress der Genfer Grünen am 21. Mai 2022 beschlossen. (Weiterlesen)

 

 

0 Kommentare

Fleischverbot für Grünen-Politiker in Genf – Abgeordnete und Kandidaten der Öko-Partei müssen Erklärung unterzeichnen

11. Juni 2022

Wir versenden täglich eine E-Mail falls es neue Beiträge gibt. Sie können sich jederzeit selbst wieder abmelden.

Oder Sie abonnieren unseren
Telegram-Kanal.

Das Recycling-Problem der erneuerbaren Energien

Quelle: journalistenwatch.com Der Staat will die Energiewende massiv beschleunigen und deren Ausbau bis zum Jahr 2030 auf 80 Prozent des Strombedarfs steigern. Bis zum Jahr 2045 soll so sogar der gesamte benötigte Strom aus erneuerbaren Energiequellen kommen. Den...

Pin It on Pinterest