Die momentane Hitze ist Wetter: Trotzdem fordert SRF-Moderator auf dem Meteo-Dach griffige Klimamassnahmen. SVP-Energiepolitiker Christian Imark spricht von linker Propaganda des Staatsfernsehens

Quelle: weltwoche.ch

René Hildbrand  –  Manche TV-Meteorologen sind wie der Regen. Immer so von oben herab. Die Hitze, die wir im Moment erleben, ist Wetter. SRF-Moderator Gaudenz Flury engagierte sich auf dem Meteo-Dach am Leutschenbach «für die Durchsetzung von griffigen Klimamassnahmen». Sein persönliches Lieblingswetter nach eigenen Angaben: «Starkschneefall». Mit einer Grafik demonstrierte der Bündner, wie die Zahl der Hitzetage in den nächsten 60 (!) Jahren ansteigen könnten. Es lohne sich, weltweite Massnahmen durchzusetzen. (Weiterlesen)

0 Kommentare

Die momentane Hitze ist Wetter: Trotzdem fordert SRF-Moderator auf dem Meteo-Dach griffige Klimamassnahmen. SVP-Energiepolitiker Christian Imark spricht von linker Propaganda des Staatsfernsehens

19. Juni 2022

Wir versenden täglich eine E-Mail falls es neue Beiträge gibt. Sie können sich jederzeit selbst wieder abmelden.

Oder Sie abonnieren unseren
Telegram-Kanal.

Pin It on Pinterest