Trinkt Bier – solange es noch welches gibt…

Quelle: ansage.org

Nun gesellt sich auch die Getränkewirtschaft zu den zahllosen mittelständischen Unternehmen, denen der akute Kollaps droht, weil sie die explodierenden Kosten für Energie und Rohstoffe nicht mehr tragen können. Mit einem verzweifelten Hilfsappell wandten sich gleich fünf Branchenverbände an die Bundesregierung: „Längst haben die Kostensteigerungen für die Unternehmen ein existenzbedrohendes Ausmaß erreicht. Dies betrifft Handwerk und Mittelstand ebenso wie die Industrie“. heißt es darin. Die Energiekrise versetze die deutsche Wirtschaft weiter in Angst und Schrecken. „Ob Gas, Strom oder Kraftstoffe, ob Agrarrohstoffe, Verpackungen oder Logistik – exzessive Kostensteigerungen, gepaart mit zunehmenden Störungen der Lieferkette bis hin zu Lieferausfällen, übersteigen bei vielen Unternehmen der Getränkewirtschaft die Grenzen der Belastbarkeit.“ Kaum ein Unternehmen der Branche sei noch in der Lage, zu den aktuellen Marktpreisen für Erdgas und Strom kostendeckend zu produzieren. (Weiterlesen)

 

0 Kommentare

Trinkt Bier – solange es noch welches gibt…

17. September 2022

Wir versenden täglich eine E-Mail falls es neue Beiträge gibt. Sie können sich jederzeit selbst wieder abmelden.

Oder Sie abonnieren unseren
Telegram-Kanal.

Doch kein Verbrenner-Aus für Lkw?

Quelle: journalistenwatch.com Berlin – Jeder weiß, dass sämtliche Lieferketten sofort zusammenbrechen würden, würde die Branche auf E-Autos umsteigen. Jetzt weiß es auch der Bundesverkehrsminister Volker Wissing (FDP). Nach Kritik aus der Union hat er nun...

Belgien plant den Ausstieg vom Atomausstieg

Quelle: journalistenwatch.com Die belgische Regierung wird den Betreiber der belgischen Kernkraftwerke, Engie, um eine Verlängerung der Betriebszeit der ältesten Kernreaktoren bitten. Mit dem Weiterbetrieb der Reaktoren Doel 1, Doel 2 und Tihange 1 plant die belgische...

Pin It on Pinterest