Nur ein Baum pro Gemeinde: Deutsche Umwelthilfe fordert Verzicht auf Weihnachtsbeleuchtung

Quelle: report24.news

Der nächste Aufruf zum Verzicht kommt von der Deutschen Umwelthilfe: keine Weihnachtsbeleuchtung in Städten und in Privathaushalten, so die neueste Forderung. Aufgrund der Energiekrise, aber auch wegen des Klimas und der Ukraine schlug der Verein eine Beleuchtungsobergrenze pro Stadt vor. Man kritisierte “private Beleuchtungsorgien” und empfahl eine Beschränkung auf einen beleuchteten Baum pro Gemeinde. So werde die diesjährige Weihnachtszeit zu einer “ganz besonderen”. Das Echo in den sozialen Netzen fällt eindeutig aus. Die Deutsche Umwelthilfe, ein Lobbyistenverein, der regelmäßig mit unsinnigen und unverschämten Forderungen auffällt, meldet sich auch mal wieder zu Wort. (Weiterlesen)

 

0 Kommentare

Nur ein Baum pro Gemeinde: Deutsche Umwelthilfe fordert Verzicht auf Weihnachtsbeleuchtung

27. September 2022

Wir versenden täglich eine E-Mail falls es neue Beiträge gibt. Sie können sich jederzeit selbst wieder abmelden.

Oder Sie abonnieren unseren
Telegram-Kanal.

Pin It on Pinterest