Vorboten der Krise: Thüringer Hotels wollen wegen Energiekosten im Winter schließen

Quelle: zuerst.de

Erfurt. Die Energiekrise und der Absturz der deutschen Wirtschaft werfen ihre Schatten voraus: jetzt wollen mehrere Hotels in Thüringen wegen der explodierenden Energiekosten eine zeitlich befristete Schließung in den Wintermonaten ins Auge fassen. Zimmer in dieser Zeit anzubieten, sei oftmals nicht mehr rentabel, sagte der Geschäftsführer des Thüringer Hotel- und Gaststättengewerbes Dehoga, Dirk Ellinger, dem MDR.

Abonniere jetzt:
>> Die starke Stimme für deutsche Interessen <<

Die Unternehmen könnten die Preissteigerungen auch nicht einfach an die Gäste weitergeben. Ein Zimmer für 300 Euro sei nicht zu vermitteln. Allerdings drohten Schwimmbäder und Wellness-Anlagen Schaden zu nehmen, wenn sie länger nicht in Betrieb genommen werden. (Weiterlesen)

 

0 Kommentare

Vorboten der Krise: Thüringer Hotels wollen wegen Energiekosten im Winter schließen

8. Oktober 2022

Wir versenden täglich eine E-Mail falls es neue Beiträge gibt. Sie können sich jederzeit selbst wieder abmelden.

Oder Sie abonnieren unseren
Telegram-Kanal.

Pin It on Pinterest