Berliner Radfahrerin gestorben: Staat und Justiz machen gemeinsame Sache mit den Klimaterroristen

Quelle: ansage.org

„Klimarettung” sticht Lebensrettung aus: Die Bewegung der „Letzten Generation“ hat ab heute nicht nur Kartoffelbrei und Tomatensuppe, sondern ganz offiziell Blut an ihren Händen. Die Radfahrerin, die am Montag im Berliner Bezirk Wilmersdorf unter einen Betonmischer geraten war, ist hirntot; zwar lag die Frau heute nachmittag zwar noch, entgegen anderslautenden Berichten, auf der Intensivstation, weil die lebenserhaltenden Geräte nicht abgeschaltet waren; doch klinisch ist sie bereits tot. Ihr Leben hätte wohl gerettet werden können, wenn die zu ihrem Unfall eilende Feuerwehrambulanz auf der Stadtautobahn A100 nicht von perversen Klima-Irren aufgehalten worden wäre, die sich auf der Straße festgeklebt und einen Stau provoziert hatten. Es war nur eine Frage der Zeit, bis so etwas passieren würde – und garantiert wird es nicht der letzte Fall dieser Art gewesen sein, wenn nicht endlich … (Weiterlesen)

 

0 Kommentare

Berliner Radfahrerin gestorben: Staat und Justiz machen gemeinsame Sache mit den Klimaterroristen

4. November 2022

Wir versenden täglich eine E-Mail falls es neue Beiträge gibt. Sie können sich jederzeit selbst wieder abmelden.

Oder Sie abonnieren unseren
Telegram-Kanal.

Pin It on Pinterest