Bei Kälte bleiben viele E-Autos liegen: Unsere Rettung in der Stromkrise?

Quelle: ansage.org

Das E-Auto-Debakel nimmt immer weitere Ausmaße an: Eine Untersuchung der Hochschule Wismar kam nun zu dem Ergebnis, dass der ID.3 von VW, eines der fortschrittlichsten E-Autos der Gegenwart, bei kalten Temperaturen erheblich an Reichweite verliert. Zwischen Juni und August kam der Wagen – bei einem Verbrauch von 13,3 Kilowattstunden pro 100 Kilometer –  auf bis zu 404,8 Kilometer rechnerische Reichweite pro Ladung. Von Dezember bis Februar stieg der Verbrauch dann jedoch auf 17 Kilowattstunden. Damit bleiben beim gleichen Akku noch 317 Kilometer Reichweite übrig, was einem Rückgang um fast 30 Prozent entspricht. Es ist davon auszugehen, dass die Reichweite beim kleineren Akkus, die in vielen E-Modellen verbaut sind, sogar noch geringer ist. Der ID.3 wurde für die Untersuchung ein Jahr lang getestet, wobei im Test eine Laufleistung von 30.594 Kilometern erreicht wurde. Dabei kam man … (Weiterlesen)

 

0 Kommentare

Bei Kälte bleiben viele E-Autos liegen: Unsere Rettung in der Stromkrise?

13. Dezember 2022

Wir versenden täglich eine E-Mail falls es neue Beiträge gibt. Sie können sich jederzeit selbst wieder abmelden.

Oder Sie abonnieren unseren
Telegram-Kanal.

Doch kein Verbrenner-Aus für Lkw?

Quelle: journalistenwatch.com Berlin – Jeder weiß, dass sämtliche Lieferketten sofort zusammenbrechen würden, würde die Branche auf E-Autos umsteigen. Jetzt weiß es auch der Bundesverkehrsminister Volker Wissing (FDP). Nach Kritik aus der Union hat er nun...

Belgien plant den Ausstieg vom Atomausstieg

Quelle: journalistenwatch.com Die belgische Regierung wird den Betreiber der belgischen Kernkraftwerke, Engie, um eine Verlängerung der Betriebszeit der ältesten Kernreaktoren bitten. Mit dem Weiterbetrieb der Reaktoren Doel 1, Doel 2 und Tihange 1 plant die belgische...

Pin It on Pinterest