Grüner DUH-Terror: Ab 1. Februar Fahrverbot für Diesel in München

Quelle: journalistenwatch.com

Ab 1. Februar greift die „Einigung“ der grün regierten Stadt München mit der Lobbyorganisation Deutsche Umwelhilfe (DUH). Dann dürfen Autos mit der EU-Abgasnorm 4 oder niedriger nicht mehr in die City und auf den Mittleren Ring. Betroffen von diesem Terror: 80.000 Dieselfahrzeuge. Die grün-regierte bayerische Landeshauptstadt München hat ihre Untertanen via Postschreiben darüber informiert, dass ab dem 1. Februar das „zonale“ Dieselfahrverbot gilt, das sich auf den Mittleren Ring als auch die Innenstadt erstreckt. Ab dann dürfen Dieselfahrzeuge der Schadstoffklasse Euro 4/IV dort nicht fahren – trotz grüner Plakette. Ebenfalls erhielten Halter von Euro 5/V-Fahrzeugen einen Schrieb der grün-roten Umwelterroristen. Sollte der, von der EU festgesetzte Stickstoffdioxid-Grenzwerte im Laufe des Jahres noch immer nicht eingehalten werden, gilt ab Oktober 2023 das Fahrverbot auch für Diesel dieser Schadstoffklasse  – ebenfalls unabhängig davon, dass die grüne Plakette auf ihren Windschutzscheiben pappt. (Weiterlesen)

0 Kommentare

Grüner DUH-Terror: Ab 1. Februar Fahrverbot für Diesel in München

19. Januar 2023

Wir versenden täglich eine E-Mail falls es neue Beiträge gibt. Sie können sich jederzeit selbst wieder abmelden.

Oder Sie abonnieren unseren
Telegram-Kanal.

Doch kein Verbrenner-Aus für Lkw?

Quelle: journalistenwatch.com Berlin – Jeder weiß, dass sämtliche Lieferketten sofort zusammenbrechen würden, würde die Branche auf E-Autos umsteigen. Jetzt weiß es auch der Bundesverkehrsminister Volker Wissing (FDP). Nach Kritik aus der Union hat er nun...

Belgien plant den Ausstieg vom Atomausstieg

Quelle: journalistenwatch.com Die belgische Regierung wird den Betreiber der belgischen Kernkraftwerke, Engie, um eine Verlängerung der Betriebszeit der ältesten Kernreaktoren bitten. Mit dem Weiterbetrieb der Reaktoren Doel 1, Doel 2 und Tihange 1 plant die belgische...

Pin It on Pinterest